die 4 jungen MusikerInnen gründen die Band „madera“. Ihr Sound lässt sich wohl am ehesten als „Worldmusic“ bezeichnen, wobei die Welt vor allem Südamerika, Afrika und Osteuropa ist. Die Instrumentierung ist bewusst einfach gehalten, um den eigenen Klang akustischer Instrumente für sich sprechen zu lassen. Tanzbarkeit und Groove stehen dabei immer im Vordergrund und auch Einflüsse von Pop bis Hip Hop verleihen den Liedern ihre Lebendigkeit. Mit einer Mischung aus Eigenkompositionen und neu arrangierten Traditionals laden die vier dazu ein, sich über die Kontinente zu tanzen.

Facebook